AKTUELLES

(von li.): Arch. Raimund Rainer, Bürgermeister Stefan Moisi, Bürgermeister Hans Payr und NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner mit einer Fotomontage des künftigen Wohn- und Pflegeheimes für die Gemeinden Mutters, Natters und Götzens.
Vandory

NATTERS: Die Realisierung des Wohn- und Pflegeheimes in der Gemeinde Natters geht zügig voran. Ein wichtiger Meilenstein dafür war am vergangenen Dienstag der einstimmige Beschluss des Natterer Gemeinderates für den Bebauungsplan. (29.07.2015)

Bekanntlich ging als Sieger eines Architektenwettbewerbes das Architekturbüro DI Raimund Rainer ZT GmbH. aus Innsbruck hervor. Die Neue Heimat Tirol (NHT) wird dieses Sozialzentrum für die betagten und pflegebedürftigen BürgerInnen in der Region errichten.

Damit geht die Realisierung dieser wichtigen sozialen Infrastruktur für die drei Gemeinden Mutters, Natters und Götzens in die nächste Phase. Im jetzt folgenden Schritt wird die Einreichplanung für die beiden Gebäude zügig fertiggestellt, sodass bereits in absehbarer Zeit die Bauverhandlung stattfinden kann.

Betrieben wird das künftige Wohn- und Pflegeheim in Natters vom neu gegründeten Pflegeverband Mutters, Natters, Götzens. Mit 40 neuen Pflegebetten, einer Tagesbetreuung für pflegebedürftige ältere Menschen, 14 Einheiten für Betreutes Wohnen, einer Arztpraxis und einem Heimcafé wird das soziale Angebot in den betreffenden Gemeinden nachhaltig verbessert.

Der Neue Heimat Tirol Imagefilm

Schrift:    Schrift vergrössern  Schrift verkleinern
Gütezeichen Geprüfte Qualität sowie Sicherheit und Kompetenz Hausverwaltung

Geschäftszeiten

Montag - Donnerstag:
07:30 - 12:15 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr

 

Freitag:

07:30 - 12:30 Uhr

 

Telefonnummer:

(0512) 3330

 

Notrufnummer:
(0512) 3330 - 333