PROJEKTE


Innsbruck - Tivoli Bau 5

Projektbeschreibung

Die NEUE HEIMAT TIROL errichtete am Tivoli „Bau 5" eine Wohnanlage mit 42 Mietwohnungen.

Das Wohngebäude "Tivoli Bau 5" liegt am östlichen Sillufer und ist Bestandteil der städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme Tivoli/Frachtenbahnhof und der dort vorgesehenen modernen urbanen Blockrandbebauungen.

Die zukünftige Freiraumgestaltung entlang der östlichen Silluferstrasse, als verkehrsberuhigter Bereich, und der geplante westliche Grünzug am Freibad, bieten ein qualitätvolles Wohnumfeld.

Die 5-7 geschossige U-förmige Wohnanlage gliedert sich in drei Bauteile und umfasst insgesamt 142 Wohneinheiten (nach Bauteilen: 38 Zima / 42 NHT / 62 IIG WE), die sich um einen gemeinsamen Innenhof gruppieren. Die 7-geschossigen Hochpunkte an Südwest- und Nordostecke setzen einen städtebaulichen Akzent innerhalb des Gesamtgefüges.

Das von Westen nach Osten fallende Gelände wird durch mehrere fassadengliedernde Gebäudeversprünge aufgenommen. Das Gebäude hat zwei Untergeschosse mit Tiefgaragen, Technik, Keller- und Nebenräumen. Die Zufahrt erfolgt von der westlichen Silluferstraße. Die Besucherstellplätze sind in der südlichen Anliegerstraße vorgesehen. Das angehobene Erdgeschoss-Niveau, wird über drei barierrefreie Zugänge über den Innenhof erschlossen. Der Innenhof wird teilweise mit Bäumen begrünt und beinhaltet die Spiel- und Aufenthaltsflächen für die Bewohner. Die Fahrradstellplätze befinden sich im Erdgeschoss.

Die sonnenzugewandten Fassadenseiten werden mit großzügig verglasten Fensterflächen innerhalb der Loggien und durchlaufenden auskragenden Balkonbändern aus Sichtbeton ausgeführt. Die Balkonbrüstungen werden semitransparent in farbigem dunklem Glas ausgebildet. Die sonnenabgewandten Fassadenseiten werden durch horizontale Fensterbänder gegliedert.

Sämtliche Wohnungen sind bequem über einen Lift erreichbar.


Planung: Architekturbüro Greulich & Dubokovic