PROJEKTE


Absam - Föhrenweg ("Nuernbergkareal 1.BA")

Die Bebauung des sogenannten "Nuernbergkareals" erfolgt in zwei Bauabschnitten. Im 1. Bauabschnitt entstehen 8 subjektgeförderte Reihenhäuser, 18 objektgeförderte Eigentumswohnungen, sowie 23 objektgeförderte Mietwohnungen (teilweise betreubares Wohnen) samt Tiefgarage.

Für die 8 Reihenhäuser wurden jeweils eigene Grundparzellen am "Nürnbergkareal" geschaffen. Die Erschließung erfolgt vom Karl Wirtenberger-Weg aus. Jedem Reihenhaus sind 2 Tiefgaragenabstellplätze zugeordnet, welche sich in der gemeinsamen Tiefgarage befinden. Im Süden vorgelagert besitzen die Reihenhäuser ihre Gärten und Terrassen. Die Randhäuser werden als Niedrigenergiehäuser und die Mittelhäuser als Passivhäuser in Massivbauweise errichtet. Die Häuser sind mit einer kontrollierten Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung ausgestattet und werden von einer zentralen Wärmeversorgung aus der im Nordwesten situierten Mietwohnanlage beheizt.

Nördlich der Reihenhäuser befindet sich der Wohnbau welcher 18 Eigentumswohnungen beherbergen wird. Die Abstellplätze für diese Wohnungen befinden sich ebenfalls in der gemeinsamen Tiefgarage. Im Untergeschoss befinden sich ebenerdig mit dem Karl Wirtenberger-Weg der Fahrradabstellraum und ein Zugang zur Tiefgarage. Von hier führt ein gedeckter Weg über eine  Treppe zu den beiden Haupteingängen. Dasa Gebäude wird als Passivhaus konzipiert und in Massivbauweise errichtet. Die Wohnungen sind mit eine kontrollieren Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung ausgestattet. Die Wärmeversorgung befindet sich ebenfalls in der benachbarten Mietwohnanlage.

Wohnungschlüssel:

2    2 - Zimmerwohnungen

12  3 - Zimmerwohnungen

4    4 - Zimmerwohnungen 

Im Nordwesten des "Nürnbergkareals" wird ein Wohngebäude mit 23 Mietwohnungen und einer Tagesheimstätte errichtet. Erschlossen wird dies über den Föhrenweg. Im Untergeschoss ist die gemeinsame Tiefgarage für das Areal situiert. Das Gebäude soll allen Generationen dienen, es soll Wohnraum für Junge, für Familien und auch für ältere Menschen bieten. Die 12 2-Zimmerwohnungen sind daher im Sinne von betreubarem Wohnen entsprechend barrierefrei konzipiert. Die Wohnungen sind in drei Geschoßen ringförmig um einen großzügigen, hellen und mitbeheizten Erschließungshof angeordnet. Im Untergeschoß ebenerdig zum zentralen Grün- und Spielbereich, befinden sich - mit einer offenen Seite nach Süden - Räume für eine Alten-Tagespflegestätte. Ein für Liegendtransporte geeigneter Lift verbindet alle Geschoße von der Tiefgarage bis zum obersten Geschoß. Auf der Decke der Tiefgarage, der Tagespflegestätte vorgelagert, wird der Kinderspielberecih mit Spielwiese und Spielgeräten angelegt. Das Gebäude wird als Passivhaus konzipiert und in Holzbauweise errichtet. Die Wohnungen sind mit einer kontrollierten Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung ausgestattet. Die im Erdgeschoss situierten Pellets und Gas Heizanlage versorgt das gesamte Areal mit Wärme. Auf der Dachfläche werden Sonnenkollektoren zur Unterstützung der Heizung angebracht.

Das Generationenwohnhaus AB18 wurde 2016 mit dem Klimaschutzpreis ausgezeichnet.

Zum Klimaschutzprojekt Mutter Erde (www.muttererde.at) wurde im Mai 2017 in der Wohnanlage ein Interview zum Thema nachhaltig und ökologisch Bauen vom ORF Landesstudio Tirol aufgezeichnet. Dieses können Sie hier nachhören.

 

Wohnungschlüssel:

12    2 - Zimmerwohnungen

7      3 - Zimmerwohnungen

4      4 - Zimmerwohnungen 

 

Der erste Bauabschnitt wurde im Herbst 2015 fertiggestellt und an die Bewohner übergeben.

Im Anschluss an die Fertigstellung des 1. Bauabschnittes, erfolgte der Baubeginn des 2. Bauabschnittes.

DIE VERGABE DER WOHNUNGEN ERFOLGTE DURCH:

Gemeindeamt Absam
Dörferstraße 32
6067 AbsamTel.: 05223 564 89
Fax: 05223 564 89-83

Hinweis: Die Vergabe erfolgt derzeit an Personen, die in der Wohnungswerberliste der Gemeinde Absam gemeldet sind - Bedingung unter anderem mind. 10 Jahre Hauptwohnsitz in Absam.


Ihr Ansprechpartner bei der NEUEN HEIMAT TIROL

Lukas Riedl
Tel: +43 (512) 33 30 - 215
riedl@nht.co.at


Schrift:    Schrift vergrössern  Schrift verkleinern
Gütezeichen Geprüfte Qualität sowie Sicherheit und Kompetenz Hausverwaltung

Geschäftszeiten

Montag - Donnerstag:
08:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr

 

Freitag:

08:30 - 12:00 Uhr

 

Telefonnummer:

(0512) 3330

 

Notrufnummer:
(0512) 3330 - 333