AKTUELLES

Die Neue Heimat Tirol (NHT) saniert ihre Südtiroler-Siedlungen in Innsbruck-Pradl. Dabei wird durch eine künstlerische Intervention auch des Schicksals der Optanten/Aussiedler ab 1939 gedacht. Konkret geht es um die Ausgestaltung der zahlreichen Bögen bzw. Durchgänge in der weitläufigen Anlage. Nun wurden die ersten Arbeiten namhafter Künstler umgesetzt und zwar jene von Thomas Bayrle, Anton Christian, Nikolaus Schletterer und Heimo Zobernig. Beim Präsentationsrundgang von links: NHT-Geschäftsführer Klaus Lugger, der Künstler Nikolaus Schletterer vor seiner 13 Meter langen Intarsie aus Edelstahl, Kurator Johann Widauer und Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer.
Foto: Frischauf

NHT präsentiert Kunst am Bau-Arbeiten (06.11.2015)

INNSBRUCK (6.11.2015). Die Neue Heimat Tirol (NHT) saniert ihre Südtiroler-Siedlungen in Innsbruck-Pradl. Dabei soll durch eine künstlerische Intervention auch des Schicksals der Optanten/Aussiedler ab 1939 gedacht werden. Konkret geht es um die Ausgestaltung der zahlreichen Bögen bzw. Durchgänge in der weitläufigen Anlage. Nun wurden die ersten aus einem Wettbewerb – kuratiert von Johann Widauer - hervor gegangenen Arbeiten namhafter Künstler umgesetzt. Und zwar die Arbeiten von Thomas Bayrle, Anton Christian, Nikolaus Schletterer und Heimo Zobernig. Präsentiert wurden die Kunst-Torbögen von Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer sowie NHT-Geschäftsführer Klaus Lugger bei einem Rundgang an Ort und Stelle.

Schrift:    Schrift vergrössern  Schrift verkleinern
Gütezeichen Geprüfte Qualität sowie Sicherheit und Kompetenz Hausverwaltung

Geschäftszeiten

Montag - Donnerstag:
08:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr

 

Freitag:

08:30 - 12:00 Uhr

 

Telefonnummer:

(0512) 3330

 

Notrufnummer:
(0512) 3330 - 333