GESCHICHTE

Ein Stück Tiroler Zeitgeschichte

Das Hauptziel der im Jahre 1939 gegründeten gemeinnützigen Wohnbaugesellschaft "Neue Heimat" lautete: Wohnraum für die Südtiroler Umsiedler ("Optanten") zu schaffen. Nach Ende des 2. Weltkrieges waren die rasche Wiederherstellung zerstörten Wohnraumes, die Bewältigung der Barackenabsiedlungsprogramme und schließlich die Errichtung weiterer Wohnobjekte zu günstigen Bedingungen vorrangige Zielsetzung.

Das Vermögen der NEUEN HEIMAT TIROL fiel als ehemaliges deutsches Eigentum nach den Bestimmungen des Staatsvertrages aus dem Jahre 1955 der Republik Österreich zu. Der Bund hat im Jahr 1968 die "Neue Heimat Tirol" zu gleichen Teilen an das Land Tirol und der Stadtgemeinde Innsbruck abgetreten (siehe BGBl. Nr. 92/1968).

Heute ist die NEUE HEIMAT TIROL der führende Bauträger und Hausverwalter Tirols. Ihr Markenzeichen sind erschwingliche Eigentums- und Mietwohnungen bzw. optimierte Bewirtschaftungskosten.

Im Jahr 2004 erschien im Haymon-Verlag das „NEUE HEIMAT TIROL BUCH". Auf ca. 170 Seiten wird die Entwicklung zum größten Bauträger von Westösterreich dokumentiert. Im Jahr 2014 ist eine Neuauflage des Buches erschienen.

Schrift:    Schrift vergrössern  Schrift verkleinern
Gütezeichen Geprüfte Qualität sowie Sicherheit und Kompetenz Hausverwaltung

Geschäftszeiten

Montag - Donnerstag:
07:30 - 12:15 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr

 

Freitag:

07:30 - 12:30 Uhr

 

Telefonnummer:

(0512) 3330

 

Notrufnummer:
(0512) 3330 - 333